Jens van Eikels

Jens van Eikels

Leiter Projekthaus Laden, AUDI AG

Jens van Eikels, 1971 in Homberg (Efze) geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Nach dem Studium des allgemeinen Maschinenbaus an der Universität Kassel und einer Diplomarbeit bei Daimler Benz, begann seine berufliche Laufbahn bei Audi im Jahr 1998 in der Beschaffung. Nach Stationen in der Qualitätssicherung hatte van Eikels dort mehrere Führungspositionen inne, unter anderem als Leiter für den Innenmeisterbock. Im Jahr 2010 war Jens van Eikels Gesamt-Projektleiter für den Audi A3 e-tron, den ersten Plug-in-Hybriden der Marke. Seine Erfahrung und Pionierrolle in Sachen Elektrifizierung brachte er anschließend als Leiter für das erste vollelektrische Modell Audi e-tron und als Leiter für die gleichnamige Modellreihe ein.

Seit 2021 leitet Jens van Eikels das Projekthaus Laden der AUDI AG, in dem alle Themen rund um Laden, Infrastruktur sowie Technologie eine zentrale Anlaufstelle finden.

Über AUDI

Über AUDI

Der Audi Konzern ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premium und Luxussegment. Die Marken Audi, Ducati, Lamborghini und Bentley produzieren an 21 Standorten in 13 Ländern. Audi und seine Partner sind weltweit in mehr als 100 Märkten präsent. 2021 hat der Audi Konzern rund 1,681 Millionen Automobile der Marke Audi, 8.405 Sportwagen der Marke Lamborghini und 59.447 Motorräder der Marke Ducati an Kund_innen ausgeliefert. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte die AUDI AG bei einem Umsatz von €53,1 Mrd. ein Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen von €5,5 Mrd. Weltweit arbeiten mehr als 89.000 Menschen für den Audi Konzern, davon rund 58.000 in Deutschland. Mit seinen attraktiven Marken sowie neuen Modellen, innovativen Mobilitätsangeboten und wegweisenden Services setzt das Unternehmen den Weg zum Anbieter nachhaltiger, individueller Premiummobilität konsequent fort.